Winterharte Pflanzen
GARTEN SCHULZE
aus aller Welt

 

Das Sortiment ist ständig in Bewegung, die einen gehen, die anderen kommen. Es empfiehlt sich daher immer mal wieder hereinzuschauen.

Wir bemühen uns das, was in der Sortiments-Liste aufgeführt ist, auch wirklich vorrätig zu haben. Sollte es doch dazu kommen, dass einmal eine Art aufgeführt ist und nicht verfügbar ist, bitte ich um Entschuldigung und Rücksprache.

Agastache foeniculum   (Echter Anisysop)

 

Standort: sonnig bis halbschattig

 

Blüten - Farbe: violett-blau

 

Größe: 120cm hoch / 40cm breit

 

Boden: sandig bis lehmig

 

 

 

 

 

 

 

Über die Pflanze:

Der Trivialname bezieht sich auf sein Anisaroma und die nahe Verwandschaft zum Ysop. Sie ist die härteste und wohl verbreitetste aller Species dieser Gattung. Sie findet schon vielfältige Verwendung in unserer Küche.

Mit ihren ziemlich blaue Blütenrispen im Spätsommer zieht sie über 8 Wochen unmengen von Bienen, Hummeln, Schwebfliegen und anderen Nektargierigen Fliegern an. Sie alle interessieren sich zur Beruhigung des Gärtners aber ausschließlich für die Blüten.

Der Standort ist verhandelbar, bei mir steht sie lichtschattig in einem sandigen Lehm und hat die letzten Schweren Winter ohne jeden Schutz und ohne jeden Schaden überlebt.

 

 

 

Gentiana septemfida var. Lagodechiana   (Sommerenzian)

 

Standort: sonnig bis halbschattig

 

Blüten - Farbe: Enzian-blau

 

Größe: 20cm hoch / 40cm breit

 

Boden: steinig-humos bis lehmig

 

 

 

 

 

 

 

Über die Pflanze:

Der Sommerenzian ist wohl einer der robustesten und unkompliziertesten Enziane. Er wächst so ziemlich überall außer in Fugen oder Kiesbeeten.

Die vieltriebige Pflanze blüht mitten im Sommer im schönsten Enzianblau an gut spannenlangen Trieben. Für

jede Rabatte, sonnig bis halbschattig.

Hyssopus officinalis  (Ysop)

Standort: sonnig bis halbschattig

 

Blüten - Farbe: blau

 

Blüte Zeit: Juni-September

 

Größe: 50cm hoch / 50cm breit

 

Boden: steinig/ sandig bis lehmig

 

 

 

 

 

Über die Pflanze:

Streng genommen ist Ysop ein Kleingehölz. Er wird etwa einen halben Meter hoch und breit, ist sehr aromatisch und blüht von Juni bis September in herrlichstem tiefen Blau. Er ist ein Insektenmagnet und passt in jede sonnige bis halbschattige Rabatte und in größere Steingärten.

Auch lässt er sich willig zu jedweden Hecken und Formen schneiden. Der Boden kann sehr schlecht bis gut  sein, einzig nasse Löcher mag er nicht. Frosthart ist er überall bis auf besonders zugige Höhenlagen. Eine absolut empfehlenswerte Pflanze die einst weit verbreitet war und es wieder sein sollte.

 

 

 

Oenothera macrocarpa  Missourinachtkerze    (Großfrüchtige Nachtkerze)

Standort: sonnig bis halbschattig

 

Blüten - Farbe: gelb

 

Größe: 20cm hoch / 50 cm breit

 

Boden: steinig/ sandig bis lehmig

 

 

 

 

 

 

Über die Pflanze:

O. macrocarpa war einst in jedem Vorgarten zu finden, dann geriet sie wohl etwas in Vergessenheit, jetzt wird sie wieder nachgefragt.

Die Staude treibt niederliegende Stiele mit endständigen großen gelben Blüten von Mai bis zum Herbst. Sie ist sehr anspruchslos und kann sowohl in Staudenrabatten als auch in größeren Steingartenanlagen gepflanzt werden, oder auch auf Pflanzsteinmauern. Im Laufe der Jahre werden die Staudenbüschel immer üppiger, sie macht aber keine Ausläufer.

 

Weitere Pflanzen finden Sie in unserer Sortiments-Liste (PDF)